Mein Mann Dirk und ich, Nicole Breder, führen zusammen die Kitzinger Welpenschule und leben unseren Traum. Im Folgenden finden Sie weitere Informationen zu uns.

Wenn Ihnen noch eine Frage auf dem Herzen liegt, wenden Sie sich gerne persönlich an uns!

Nicole Breder

Schon von Kindesbeinen an hatte ich Freude am Umgang mit Hunden. Sie begleiten mich mein ganzes Leben. Wirklich auf den Weg gebracht hat mich aber meine inzwischen verstorbene Flat Coated Retriever Hündin „Faye“.
Seit Beginn unserer gemeinsamen Zeit, war ich auch in der Hundeschule als Trainerin aktiv. So konnte ich im Laufe der Zeit viele lehrreiche Erfahrungen sammeln, für die ich sehr dankbar bin. Es begeistert mich immer wieder zu sehen, wie sich die Welpen von Woche zu Woche mit unserer Hilfestellung entwickeln.
Anfang März 2019 ist "Aura", ebenfalls eine Flat Coated Retriever Hündin, bei uns eingezogen.

Faye und Ich

Von klein auf begannen „Faye“ und ich neben der Hundeschule mit großer Freude die Apportierarbeit mit dem Dummy. Damit waren wir bis ins hohe Alter auf diversen Weiterbildungen, Seminaren und Workingtests aktiv, zum Beispiel die Work and Show in Aichach oder unsere bestandene APD/A. Oft werden wir hierbei auch von meinem Mann Dirk und seiner Hündin „Pearl“ begleitet.

Parallel legte ich mit meiner Hündin den Wesenstest bei dem Deutschen Retriever Club (DRC) erfolgreich ab. Nach bestandener Begleithundeprüfung (VDH -BLV) startete ich mit „Faye“ im Turnierhundesport in den Bereichen CSC, SHORTY und Vierkampf. Dort waren wir auf den Wettkämpfen stets ein super Team, was sich auch in unseren Ergebnissen wiedergespiegelt hat, zum Beispiel diverse Platzierungen im Vierkampf 1 und Vierkampf 2.

Auch bei Rassehund-Ausstellungen habe ich mit meiner Hündin auf Grund ihrer Art und ihres Aussehens viel Anerkennung und exzellente Formwertnoten nach Hause getragen. Wir konnten beispielsweise auf den CACIBs in Nürnberg und München den 1. Platz erzielen und in Nürnberg wurde sie dann sogar bester Hund der Rasse (BOB).

Bisher besuchte Lehrgänge und Seminare

Neben den Dingen, die ich mit „Faye“ zusammen unternommen und erlebt habe, besuchte ich auch diverse Schulungen und Seminare, um mich persönlich weiterzubilden und auch andere Lehr- und Trainingsansätze kennen zu lernen.
Bei dem Bayrischen Landesverband für Hundesport e.V. nahm ich daher an den folgenden Weiterbildungen mit anschließender Prüfung teil:

Grundsätze einer modernen tierschutzgerechten Ausbildung im Rahmen der Trainerausbildung, unter anderem:

  • Ethologie, Welpenentwicklung, Rasseunterschiede
  • Ausdrucksverhalten beim Hund (Angst, Aggression, Drohen, Demut, Beschwichtigungsgesten)
  • Lernverhalten, Stress (Lernformen, Lerntheorie, Korrekturwort, Latenzzeit……)
  • Verhaltensprobleme (Trennungsangst, Angst, Aggression, unerwünschtes Jagdverhalten…)
  • Rechtliche Bestimmungen (BGB, TierschG, TierschHundeVO, STVO, LSTVG…)
  • Übungsgestaltung, Motivation, Training (Überforderung, Backward Chaining, Motivationsformen, Verstärker)
  • Veterinärmedizinische Grundlagen (Zahnwechsel, Halsband, Impfschemata, Entwurmung…)
  • Leistungsbeurteilung und Korrekturmaßnahmen in der Unterordnung
  • Das Team Hundeführer und Hund in der Öffentlichkeit
  • Auslegung der Prüfungsordnung BH/VT Anforderungen an die Ausbildung eines Sporthundes

Aktuell habe ich folgende Seminare besucht:

  • Der entspannte Hund - Entspannungstraining mit Hunden und warum es so wichtig ist
  • Problemhunde - Problemhunde im Alltagstraining

Dirk Breder

Mit Hunden aufgewachsen hat Dirk aus dem Spaß eine Leidenschaft gemacht. Nachdem der erste eigene Hund, ein Irish Setter aus dem Tierheim, ihm mit seinen damals 18 Jahren schnell die Grenzen aufgezeigt hat (seine Spaziergänge führte er liebend gerne ohne Dirk durch…), setzte er sich bereits früh intensiv mit dem Thema Hundeerziehung auseinander. Heute sieht das natürlich ganz anders aus, aber der Weg dahin war lang.

Schnell wurde ihm klar, dass die Basis jedes weiteren Schrittes ein gut funktionierendes Team zwischen Hund und Halter ist. Eine solche auf Vertrauen und Bestätigung basierende Beziehung entsteht natürlich nicht von heute auf morgen, so dass er schon mit seinem Setter verschiedenste Wege ausprobiert und Bücher gewälzt hat. Im Laufe der Jahre begleiteten ihn auf seinem Weg unter anderem ein Westi und zwei Collies. Aktuell führt Dirk eine siebenjährige Flat Coated Retriever Hündin namens "Pearl".

Seitdem ist er über den DRC in der Dummyarbeit aktiv und absolvierte diverse Seminare, Dummy Prüfungen und Working Tests. Gerade hier ist es besonders wichtig, dass Hund und Halter zusammenarbeiten. Aber auch an Agility und Veranstaltungen des BLV im Turnierhundesport, wie Vierkampf, SHORTY, CSC und Hindernislauf, haben die zwei viel Spaß.

Seine erfolgreich abgeschlossene Begleithundeprüfung, die Dummy Prüfungen, Workingtests sowie Hundesportveranstaltungen zeigten ihm, dass er mit seiner Philosophie auf dem richtigen Weg ist.

Summa Summarum: Heute geht er mit dem Hund und nicht mehr der Hund mit ihm. Bestimmt können auch Sie von seiner langjährigen Erfahrung profitieren, sprechen Sie Ihn einfach an.

arrow_upward